Unsere Oeffungszeiten sind: Mittwoch bis Sonntag, jeweils ab 11 Uhr.

 

Herbstagung im Schutz des Kastanienbaumes

Der Stammtisch des Gasthauses zur Queng tagte vor kurzem zur Herbstkonferenz. Die Arbeitsplanung wird wg Covid19 nach wie vor von den Grundsaetzen von Vorsicht und Ruecksichtnahme gegenueber den Mitmenschen bestimmt. Im Winter werden Gaeste - warm angezogen - oftmals im Freien sein und die Tage geniessen. Selbstverstaendlich gelten weiterhin die strengen Hygieneprinzipien: Abstand halten, Haende waschen und die Atemschutzmaske (=AHA-Regeln) tragen. Der Schutz wirkt nicht nur gegen Covid19, sondern auch gegen Grippe, Schnupfen und anderen Infekte.

 

---------------------

Sommerfest 2020 hat's leider verregnet

Das fuer Samstag, dem 29. August, von den Steyrer Gruenen initiierte Sommerfest im Gasthaus zur Queng wurde wg der prognostizierten Regenfront kurzfristig ersatzlos gestrichen. Die Wetterpropheten lagen richtig. Genau um 18:54 Uhr begann es zu regnen. Im Rahmen des Sommerfestes wollten Bodo And The Empty Bottles ihr 35jaehriges Bestehen feiern. Es hat diesmal nicht sein wollen. Vielleicht klappt es ein anderes Mal. Die zeitgerechte Absage des Kulturabends war weitblickend jedenfalls richtig. Man will sich gar nicht ausmalen, dass Gaeste vor dem Starkregen in die Innenraueme der Queng fluechten und Babyelefanten wegen Platzmangels nicht eingelassen werden koennen.

 

---------------------

Heueinfuhr mit dem "Fuchzehner" Steyr-Traktor

Im Sommer und Herbst wird Heu bzw. Grummet geerntet. Peter, der Gastronom, kann an den Ruhetagen mit dem Traktorgespann (also mit "Heuschwanz") durch den Gastgarten fahren! Die Rinder vom Grosseder Michl freuen sich sehr und geben dann ausgezeichnete Heumilch.

---------------------

Steyr-Puch-Freunde aus Ternberg auf Besuch

Ende Juni besuchte uns die "Puchbande" mit ihren Oldtimermopeds von Steyr-Puch. Es war eine Augenweide fuer unsere Gaeste. Man erinnerte sich unweigerlich zurueck an unsere Jugendzeiten. Vor der Abfahrt testen die Easy-Riders nochmals Ihre Motoren und starten dann nach Hause.

---------------------

Wir sind wieder da!

Es ist es soweit, nach dunklen neun Wochen nach dem verordneten Shutdown der Regierung hat das Gasthaus zur Queng wieder offen. Die Sitzordnung wurde entsprechend umgekrempelt und neu aufgestellt. Wir alle kommen den Empfehlungen des Gesundheitsministeriums nach: Nur zu viert an einem Tisch, Abstand halten - jedenfalls mindestens einen Meter von Tisch zu Tisch - und oftmals die Haende waschen. Beim Eintritt ins Gasthaus sind Nase und Mund mit einer Gesichtsmaske zu bedecken, zum Schutz der anderen und zum eigenen Schutz. Desinfektionsmittel stehen ebenso bereit. Ja, und die ersten Freundinnen und Freunde der Queng haben es sich nicht nehmen lassen Peter, den Quengwirt, gleich zum Neustart wieder zu besuchen.

Auch der Gastgarten ist bereits vorbereitet. Nach den regnerischen Eisenheiligen gehen wir wieder hinaus ins Freie. Unter die Schatten spendenden Kastanien- und Ahornbaeume.

Befolgt bitte die Gesundheitsempfehlungen, auch wenn man damit erst umgehen lernen muss: Zusammenhalten ist die Devise, und folgen wir der Vernunft. Wir sind selbst verantwortlich fuer unsere Gesundheit!

Schau direkt bei der Wirtschaftskammer nach.

---------------------

Geburtstagsfeier

Helga feierte alleine mit ihrem Gemahl Peter einen runden Geburtstag. Wegen der Coronakrise gab es keine Fete, auch die Geburtstagsreise nach Paris fiel aus. Vorerst leider. Aber die Reise wird sicher nachgeholt!

Als kleine Entschaedigung schrieb aber Enkelin Bianca, ganz nach dem Prinzip des "Social and Physical Distancing", dass sie Oma gern hat. In der Nacht zuvor schlich sie sich gemeinsam mit ihrem Mann in den Gastgarten. Sie schnappten die von Peter vorbereitete Leiter und montierten ein grosses Transparent mit einem grossen Auftrag: Wir freuen uns mit Dir und: Bleib Xund!

---------------------

Fasching 2020

Wenige Wochen vorher, am Faschingssamstag, ging es hoch her im Gasthaus zur Queng. Der Schnappschuss zeigt die "Rosenegger Faschingsgilde", damals noch nicht ahnend, dass bald der Lockdown kommt.

Seit Jahrzehnten fuehlen sich die Besucher und Stammtischgaeste wohl im Gasthaus zur Queng. Die Gaststube und der schattige Gastgarten unter Ahorn- und Kastanienbaeumen laden zum Relaxen und Verweilen ein. Zum Speisen gibt's Brettljause, Schafkaese, Topfenjause, belegte Brote und Bauernkrapfen. Bei Vorbestellung ab sechs Personen werden auch Bratl in der Rein, Ripperl, Schnitzerl oder Knoedel serviert.

---------------------

Auszeichnung: Peter 25 Jahre Chef des Gasthauses zur Queng

 

 

 

 

Peter ist nun schon mehr als 25 Jahre beliebter Gastronom in der Queng. Ihm wurde heuer fuer sein Wirken von der Wirtschaftskammer Oberoesterreich die Ehrenurkunde in Bronze verliehen.

 

 

 

 

 

---------------------

Ganselessen zum Martinstag

Das jaehrliche Ganselessen im Gasthaus zur Queng. Am besten, Sie reservieren rechtzeitig.

----------------------

Herbst 2019

Unsere Gaeste geniessen die Herbsttage im Gastgarten bis in den Oktober hinein. Bei spaetsommerlichen Temperaturen strecken sie die Beine in das laue Herbstluefterl.

Jeweils am Sonntag Vormittag treffen sich die Mitglieder des Stammtisches. Wie die uebrigen Besucher auch koennen sie im idyllischen Gastgarten innehalten und ausspannen.

----------------------

Sommer 2019

Im Hochsommer nehmen sie Platz unter den Kastanien und Ahornbaeumen, bei etwas kuehlerem Wetter an der waermenden Hausmauer vor dem Eingangstor.  

----------------------

Fruehling 2019

Bei guten Wetterfenstern im im Vorsommer: Unsere Besucher freuen sich auf die hellen Sonnenstrahlen bei mehr als 20 Grad.

Schau auch vorbei auf der Website Stadtausstellung.

Montag und Dienstag
sind RUHETAGE


webmaster@queng.at
Last updated: Wed 23-09-2020